kids and me

... neues vom kinderarzt ...
 
 

Archiv

supernannys 1

beim surfen jetzt die neueste art der supernanny daily familien soaps - die oma sucht eine neue familie

oder vernünftige oma trifft auf computergetrimmte berlinkinder

oma treibt die grossen kinder in die natur und die mama sitzt daheim vor dem fernseher mit den beiden kleinkindern 

ohje 



am ende eines langen arbeitstages

... steht immer die erkenntnis, zu viel für zu wenig geld gearbeitet zu haben - also das übliche klagen der ärzte. also ist es bei mir auch nicht anders. zum nachdenken: ich habe heute 120 kinder angeschaut - boa - von 8 bis 18 Uhr gearbeitet, hatte 1 std mittagspause.

also sagen wir 9 std arbeit. 120 kinder macht 12 kinder pro stunde, sind wir wieder bei den berühmten fünf minuten für jeden patienten angekommen.

für jeden patienten erhalte ich im schnitt 35 euro pro quartal, also knapp 12 euro pro monat. egal, was der hat.

so sollte man mal einen betreuungsvertrag bei einer softwarefirma oder bei einer kfz-werkstatt finanzieren lassen.

schrott.

aber wir ärzte halten ja hin. man misst uns immer an unseren idealen, und wenn die bestreikt werden, erhebt man auch noch die klage, dass wir das als selbstständige nicht dürften.

danke. geh jetzt heim. damit meine kinder mich wenigstens vor dem sandmann noch zu sehen bekommen.

 

 

neue impfempfehlungen

... hat uns die ständige impfkommission STIKO beschert, diesmal aber recht sinnvolle. Wo man vor Jahren noch über die empfohlene Windpockenimpfung streiten konnte, gibt es dato zwei wichtige Neuigkeiten:

Pneumokokken und Meningokokken.

Beides sind bakterielle Erreger, die Hirnhautentzündungen auslösen können, die Pneumokokken nebenher auch Erkrankungen wie Ohren- oder Lungenentzündungen.

Alle Säuglinge sollten nun dagegen geimpft werden, alle noch nicht Zweijährigen werden nachgeimpft.

Das Problem, das sich lediglich stellt, ist, diese neuen Impfungen in den bestehenden Impfplan einzuarbeiten. Wie sagte ein Kollege zuletzt? 11 Piekser, 17 Krankheiten auf einen Streich bis zum 2.Lebensjahr. Oder so ähnlich.

Nähe Infos? www.kinderaerzte-im-netz.de 

bäumchen wechsel dich

tja und dann gibts da natürlich auch eltern, die nicht mehr kommen wollen, die zu einem anderen kollegen wechseln - hab ich kein problem mit, auch wenns manchmal nicht ganz durchsichtig ist, warum. kommt netterweise auch eher selten vor - so schlechte arbeit werd ich wohl nicht machen.

aber - daher dies posting hier --

was mich nervt ist, wenn wechsler wieder zurückkommen, also im notdienst oder um sich mal schnell ein rezept zu holen, oder weil der andere doc auch nicht besser war ;-)

da komm ich mir dann schon etwas verarscht vor -- letztendlich ist das hier alles doch auch vertrauenssache, nicht jeder kann mit jedem, ok, dann gehe ich eben woanders hin, aber zum ausprobieren bin ich mir doch zu schade.

sag ich den leuten auch - verstehen die aber meist nicht

wo bleibt denn da der stolz? wenn ich mit einem arzt nicht zufrieden wäre, würde ich auch einen anderen suchen, aber niemand würde mich dann wieder zum ersten zurückbringen, auch kein notfall oder ein rezept oder - ganz toll - eine urlaubsvertretung.

ein bissel gebastelt

... habe ich am layout - sieht ein wenig einladender aus.

ok, ja, ich frag mich auch, warum unbedingt ein englischer titel her musste - kids and me - aber so ist die sprache heut nun mal. wollte einen kryptischen titel, der aber doch auf meinen job als kinderarzt hinweist -

auf deutsch wärs -kinder und ich- , neee, das klingt mir dann doch zu sehr nach pädophilie oder kindergarten.

andererseits bin ich ja auch jugendarzt, also besser  -kids, teens and me- ? ach nee, das wäre mir dann wieder zu lang und erinnert doch zu sehr an die -- ja, die teens aus den siebzigern. war mal eine boygroup. gimme gimme gimme 

kritisch aber dann

... über impfgegner könnte ich alle Nase lang ablästern, aber mit dass nervigste ist, wenn die lieben eltern ihre säuglinge nicht vor so hochgefährlichen Geschichten wie Keuchhusten oder HiB (im Säuglingsalter lebensgefährlich) oder Hepatitis B (bei Infektion im Babyalter stets chronisch) oder Masern (dto chronisch) oder Mumps (potentielle Impotenz) schützen wollen ----

aber dann wenn die bösen Zecken aus den Apothekenschaufenstern grinsen oder die elektronenmikroskopischen Aufnahme im Frühjahr durch die Medien geistern - plötzlich wollen sie alle die "Zeckenimpfung", also FSME.

oder wenns Sohnemännchen dann in die Staaten reist, dann muss schnell noch alles geimpft werden.