kids and me

... neues vom kinderarzt ...
 
 

Archiv

wow und uff

wow und uff - das blog hat mich wieder -- die grippewelle schwappt über uns hinweg - auch wenn ihr mich als unmenschlichen dok bezeichnet -- in einer woche über 450 kiddies angeschaut -- die eltern mit dabei -- genauso verrotzt

dazu noch durchfall und ausreichend streptokokkeninfekte -- da fallen die paar impfungen und vorsorgen nebenbei überhaupt nicht mehr auf -- ich sehe meine eigenen kinder nur noch am we oder morgens, wenn eines von papas fussgetrampel im treppenhaus aufwacht --

wo ist der kompagnon der mir unter die arme greift? keiner wills machen, all e schaffens alleine.

also jedenfalls welcome back blog 

 



"Krebsimpfung"

Humanes Papilloma Virus - so heißt die Impfung offziell - HPV-Impfung schnell abgekürzt, nicht zu verwechseln mit HIV - dagegen gibt es leider noch keine Impfung wie eine Mama letztens meinte.

HPV verursacht bei jungen Frauen Papillome, so genannte Genitalwarzen, aber auch Veränderungen der Schleimhaut des Gebärmutterhalses. Diese Anomalien können später zu Gebärmutterhalskrebs führen - der zweithäufigste Krebs bei Frauen nach dem Brustkrebs.

Eine Infektion mit HPV erfolgt meist durch die Herren der Schöpfung, mitunter schon beim ersten Geschlechtsverkehr. Seit diesem Jahr gibt es einen neue Impfung gegen diesen HP-Virus. Es wird empfohlen, dass vor allem jugendliche Mädchen zwischen 11 und 15 Jahren geimpft werden, bevor diese erstmals Geschlechtsverkehr haben.

Meiner Meinung nach ein sehr wichtige Impfung -- neben der Hepatitis B die zweite Impfung, die mittelbar vor Krebs schützen kann. Leider haben sich noch nicht alle Kassen entschlossen, diese Impfung in die Kostenübernahme aufzunehmen.

Wer weitere Infos sucht:

HPV-Impfung