kids and me

... neues vom kinderarzt ...
 
 

Archiv

türkische zecken kann man nicht impfen

also naja, der satz ist ja sowieso quatsch, weil, zecken kann man sowieso und überhaupt nicht impfen, aber: immer wenn eine mutter vater oma kommt und ´s bobele "gegen zecken" impfen will , ist stets meine replik "gegen zecken kann man nicht impfen" oder verschärft "zecken kann man nicht impfen."

wir impfen immer noch gegen das fsme-virus, zumindest in den südlichen breiten der republik.

womit wir beim thema wären, denn: momentan kommen viele panische türkische familien (panisch, nicht spanisch, sorry für den kalauer ) und wollen auch die "zeckenimpfung" für die türkei. achtung, achtung, auch hier gehts wieder um die vorstellung, man könne gegen zecken impfen. kann man aber nicht. replik der türkischen bevölkerung: "doch doch, es sind auch schon viele an den zecken verstorben".

lösung: es handelt sich in der türkei zwar um zecken, die krankheiten übertragen, aber nicht um den fsme-virus (an dem man meist nicht verstirbt), sondern um das krim-kongo-fieber , eine echt gefährliche sache, die an der küste der türkei und in anderen ländern schon menschen dahingerafft hat. hier wirkt aber keine impfung, sondern nur mechanischer schutz, lange hosen, augen, die abends die beine absuchen und pinzetten, die die zecken ziehen.

hier nochmal der link zum krim-kongo-fieber.

und einer vom SPIESCHEL.

 



batsch batsch

man hat ja immer wieder so kreischekinder, die alleine beim anblick des dokters in verzückung geraten. heute auch wieder ein hysterisches nervenbündel von zwoeinhalb. die kleine hat sich aber so sehr gebärdet, dass sie mir den halben linken Unterarm zerkratzt hat (... danke, dass sie heute morgen nicht die fingernägel geschnitten haben... ) und dann versuchte sie, mich auch noch zu beissen.

da werde ich dann deutlich und erhebe etwas die stimme. die autoritäten müssen schon ein wenig klargerückt werden - vor allem wenn mama keinen ton dazu sagt...

beim verabschieden am ende - das kind hatte sich wieder runtergefahren - dreht die kleine plötzlich wieder und hat zweimal in meine richtung gehauen. und da...

batsch batsch

hat sie zweimal die hand von der mama auf der eigenen gespürt - nun ist die sirene noch lauter.

da werde ich dann deutlich und erhebe etwas die stimme. es muss sich die mutter nicht wundern, wenn die kleine selbst austeilt, wenn sie es nicht anders vorgelebt bekommt. aber das ist natürlich schwer zu verstehen. hauen als konfliktlösung - tolles vorbild.

frag mich nur, wer beisst in der familie? und wen?

sprachentwicklung

also, die geschichte der sprachentwicklung bei kindern muss ab heute neu geschrieben werden:

normalerweise kann ein kind mit einem jahr so dinge sagen wie "mama", "papa", "dudu" usw. - soweit sogut. kam heute ein knöpfchen zur vorsorgeuntersuchung, und die obligatorische frage ist da immer "was spricht er denn schon so?".

sagt die mama "mama", "papa", "dudu" und ... "rasenmäher".

wow, oder? ok, es klinge eher wie "rah - mähher" sagt sie, aber immerhin. stellt sich mir nur die frage, warum papa die ganze zeit rasen mäht. respekt, kleiner mann.

schnullerfee II

nur so als ergänzung zu der schnullerfee geschichte aus dem juli, ein netter beitrag von nessy:

Schnuller in Schweden

was patienten so kosten

ich möchte ja nicht wieder mit sinnlosen statistiken quälen – ich habe hier ja schon einmal die top-hundred-diagnosen veröffentlicht – aber hier mal eine statistik, was manche patienten pro quartal so kosten. dies sind die zehn „teuersten“, reine medikamentenausgaben, ohne hilfs- (Verbandsmaterialien) oder heilmittel (krankengymnastik zB), und ohne arztkosten natürlich. am teuersten sind immer so genannte inovationsmedikamente, also medikamente, die neu auf dem markt sind, noch nicht von anderen firmen hergestellt werden, und entsprechend teuer sind. gilt vor allem für anti-epileptika, herzmittel oder anti-rheumatika. So sind die ersten patienten auch immer krampfkinder oder ehemalige extrem-frühgeborene oder herzkinder.

 

Patient 1

1.990,19

Patient 2

1.366,93

Patient 3

966,40

Patient 4

571,34

Patient 5

379,68

Patient 6

238,74

Patient 7

213,65

Patient 8

183,42

Patient 9

158,33

Patient 10

140,89

 

gar nicht so viel geld für drei monate. Andererseits: wenn man bedenkt, dass der doktor im schnitt 30 euro pro patient und quartal bekommt – auf in die pharmaindustrie!

bin ich hebamme oder was?

heute wieder einmal ein erlebnis aus der kategorie "elternführerschein" bzw. "bin ich hebamme oder was?" bzw. "alles ganz normal"

junge eltern, schnuffelchen grad mal 7 tage alt, machen einen termin beim dokter aus, "vielleicht ist es ja krank". problem: kind würde soviel schreien, sei so unruhig, wie kann man am besten stillen?, was kann ich zufüttern, welche milch nehme ich da?, sind diese pickelchen normal?, das kind hat doch fieber (37,4 nebenbei), usw. usf.

kind untersucht, kind topfit, kind gut zugenommen. soweit "alles ganz normal". aber: eltern keine vorstellung von ernährung oder handling eines neugeborenen, trotz vorbereitungskurses usw., hebamme war am vor drei tagen da, kommt morgen wieder, kind durfte noch nie die sonne sehen, geschweige denn den wind riechen. usw. usf.

und so weiter: was mich daran ärgert ist nicht die unwissenheit der eltern. man ist immer irgendwann das erste mal mutter oder vater, und die erste woche ist eine besonders turbulente. sicher. entschuldigt. nein. ärgert mich die ignoranz der hebamme. all diese fragen und sorgen zu beantworten und aufzufangen ist job der hebamme, nicht des kinderarztes. in der ersten woche nur zweimal zu erscheinen ist nicht ok.

stattdessen hat sie die eltern bereits beim ersten mal vollgelabert, wie schlimm die impfungen sind, dass stillen das allerwichtigste überhaupt im leben ist, und das sie doch bitte lefax/sab simplex und ähnliche wunderzaubertropfen geben sollen, damit das kind besser schlafe.

neben der untersuchung des kindes kostete mich die beruhigung der eltern eine knappe dreiviertel stunde - eigentlich die aufgabe der amme, nicht die meine. 

aber andererseits: wenn die hebamme so einen verzapft, wie sie es getan hat, ist vermutlich auch die kurze zeit bei den eltern verschwendete zeit. nur gut, dass gerade sommerflaute in der praxis herrscht, dann kann man sich hier zeit lassen. und auch einmal die eltern auffangen.

trotzdem irgendwo ärgerlich.