kids and me

... neues vom kinderarzt ...
 
 

Zecken und FSME

unglaublich aber wahr - ich habe heute die erste zecke der saison auf dem kopf eines jungen erlegt. und das ende märz

manche mutter hatte mir schon von den viechern erzählt, dass sie dieses jahr schon sehr früh dran sind, ich konnt es nur nicht glauben. das ist dieser verdammte milde winter - die klimakatastrophe lässt grüssen.

bei uns im süddeutschen beginnt dann sehr schnell auch die echte hysterie vor zecken - insbesondere was die fsme, die frühsommermeningoenzephalitis angeht. eine hirnhautentzündung, die meist von zecken übertragen wird.

man kann sich dagegen impfen, idR 3 impfungen innerhalb eines jahres, kein problem, zugelassen ab einem jahr, empfohlen ab 3 jahren, natürlich auch für erwachsenene.

aber: fsme ist nicht die einzige erkrankung, die von zecken ausgeht. deshalb bekommen wir immer die krise, wenn von der zeckenimpfung gesprochen wird. natürlich impft man nicht gegen zecken (auch wenn das manche eltern denken), sondern gegen den fsme-virus. viel gefährlicher noch ist aber zB die borreliose, die es im ganzen land (ja auch bei euch nordlichtern) gibt. also: zecken raus. und zwar fix. untersuchungen ergeben, dass zecken, die innerhalb von 12 stunden entfernt wurden, meist zu keiner infektion führten.

und: alle schieben jetzt wieder impf-fsme-panik, und vergessen alle anderen impfungen. da kommen die dicksten impfgegner, die sogar  die tetanusimpfung verteufeln, wollen aber eine fsme-impfung. mal wieder: das macht einfach das grauselige image der zeckenviecher. 

21.3.07 19:06

Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Rose / Website (23.3.07 14:35)
Kann man sich denn auch gegen die Borreliose impfen lassen? Für die FSME-Impfung schick ich meine Kids gerne zu Dir. Bring sie vorbei, Du impfst und ich hole sie wieder ab. Dann hab ich das Geschrei nicht. *g*


Ava / Website (24.3.07 17:47)
...wir hatten auch sehr viele Erwachsene, die mit Schnittverletzungen und Quetschungen kamen - oft Bauarbeiter oder ähnliches - und überhaupt keinen Tetanusschutz hatten... gerade wenn man draußen arbeitet sollte man das doch haben... aber viele sind gar nicht dagegen sondern halten es für nicht wichtig... leider weiß ich noch nicht so viel über das für und wieder von Impfungen, sonst würde ich bei mir nen Beitrag schreiben... aber wenn du mal einen verfasst, verlinke ich ihn gerne...^^


Rose / Website (24.3.07 19:14)
Hm, bekommt man nicht im Zweifelsfall sowieso eine Tetanus verpasst?


kinderdok / Website (28.3.07 20:24)
hallo meine stammleserinnen -- ;-)
ne gegen borrelien kann man nicht impfen, dassisses grosse problem. wenn früh erkannt, ist das aber leicht zu behandeln
normalerweise sollten patienten die verletzt ins KH kommen, tetanus geimpft werden, wenn sie keinen schutz haben.
wie läuft das hier? "gehen sie mal morgen zum kinderarzt, lassen sie mal checken, ob noch ein impfschutz besteht", tolle kiste. machen die leute nicht, und: wenns dumm läuft infiziert sich das kind binnen 24 stunden an tetanus, und leute, das ist nicht heilbar! tod ist die folge.
nervt mich immer bei den chirurgen, sorry, ava. wer eine verletzung versorgt, MUSS sich den impfausweis zeigen lassen, ODER einfach impfen.

ich schreib gern mal einen impfbeitrag, mom ist nur alles so stressig praxismässig, komme ja nicht mal dazu zum bloggen.