kids and me

... neues vom kinderarzt ...
 
 

u2 - die vorsorge in der 1.woche

ich hatte vor geraumer zeit mal begonnen , die einzelnen vorsorgen, die für ein kind geplant sind, genauer zu erläutern.

hier als jetzt die u2 - die zweite vorsorge innerhalb der 1.woche. meist findet die noch in der entbindungsklinik statt, die meist geburtskliniken entlassen erst nach dieser vorsorgeuntersuchung. in der regel wird diese untersuchung bereits von einem kinderarzt durchgeführt, leider kann das - wie alle anderen vorsorgen auch - allerdings auch jeder andere mediziner tun - ein politikum. naja.

wer eine hausgeburt gemacht hat oder ambulant entbindet, wird meist bei dieser vorsorge das erste mal zu einem kinderarzt kommen.

neben den üblichen maßen, größe, gewicht und kopfumfang, wird in das untersuchungsheft meist auch die stoffwechseluntersuchung ("guthrie-test" ) eingetragen - so sie der kinderarzt oder die hebamme durchgeführt hat. hier wird auf zahlreiche erkrankungen getestet, von bekannten, wie galaktosämie oder schilddrüsenunterfunktion , bis hin zu unbekannteren und seltenen wie die ahornsiruperkrankung, wäre mal ein eigener blog wert. hier wird dem säugling blut auf eine trockenblutkarte abgenommen, die dann in zentrale stoffwechselzentren wie heidelberg oder hannover verschickt werden. und wieder - wie schon bei u1 - bekommt das kind 2mg vitamin k zur vorbeugung von hirnblutungen.

natürlich wirds bobele auch untersucht - und die ersten fragen beantwortet, die die hebamme nicht beantworten konnte, wollte oder noch gar nicht die gelegenheit hatte. wir schauen nach möglichen fehlbildungen, ähnlich wie bei der u1, schauen nach spaltbildungen, herzerkrankungen usw. die reflexe wie greif- und schreitreflex werden überprüft - und, und dies beherrschen nur kinderärzte, die vojta-lagereaktionen getestet. diese halteübungen beeindrucken die eltern immer am meisten - und wir führen sie in der regel bei allen neugeborenen-untersuchungen durch.

am ende steht die aufklärung über das korrekte schlafen auf dem rücken zur vorbeugung des plötzlichen kindstodes, aber auch das passivrauchen des säuglings, beide als hauptrisiken dieses tragischen ereignisses. dann beraten wir zur ernährung des säuglings, natürlich mit propagieren des stillens, aber auch anraten einer adäquaten säuglingsnahrung, wenn´s mit dem stillen nicht klappt. empfehlungen für viel frischluft, zur überhitzung des säuglings durch zuviel kleidung, zuviel heizung und zuviel oma, außerdem zum umgang mit infektkindern, haustieren anderen sorgen runden die beratung ab.

so ist das. mir machen die u2´s immer viel spass, weil die eltern noch unverbraucht sind, ganz offen und freudig in die kommende zeit schauen und sie noch nicht so zugetextet sind von oma, opa, bester freundin, nachbarin, pekip-betreuerin, hebamme oder kinderärzten.


5.3.08 19:57

Werbung


bisher 9 Kommentar(e)     TrackBack-URL


alex (5.3.08 20:22)
Hallo

mich würde mal interessieren wieviele Kinder von U1 zu U2 bzw. U3 schrumpfen? Ich habe bis jetzt 2 Kinder und beide waren plötzlich beim Kinderarzt 2 cm kleiner als zur Geburt.

Müssen die im Krankenhaus eine Längenquote erfüllen oder gibt es so unterschiedliche Messmethoden?

Übrigens danke für das tolle Blog


Blogmami / Website (5.3.08 21:40)
hihi, stimmt. Die U2 (damals auch beim Kinderarzt) war mit Abstand die spannendste. Letzte Woche hatten wir nun schon die U5.
Aber ich weiß noch, bei der U2 meinte der Kinderarzt "Kinder sind robuster als sie denken." Merkwürdig. Den Satz werd ich nicht vergessen. Am Anfang war man(n) und Mami soooo vorsichtig, wir haben uns ja fast gar nicht getraut den kleinen Wurm überhaupt anzufassen. Da hat dieser Satz schon echt für Erleichterung bei Papi und mir geholfen ;-)

Wie kommt es eigentlich, dass mein Kinderarzt, z.b. damals bei der U3 die Hüftsono gemacht hat, aber im gelben Heft überhaupt nichts vermerkt hat?


kinderdok / Website (5.3.08 22:39)
@alex - das liegt meist daran, dass die erste messung direkt im kreiß-saal erfolgt - glitschiges baby, hektik, unruhe,"wird ja bei u2 nochmal gemessen" - eben nicht. die u2-messungen sind meist die von der u1 - wenige schwestern messen dann nochmal nach - oder trauen sich nicht, die maße von geburt zu korrigieren.
@blogmami - ganz wichtiger spruch, könnte von mir sein - es ist genauso wichtig, den eltern das handling zu demonstrieren, also auch bei der untersuchung nicht zu zimperlich zu sein - sprich, das baby einfach normal anzufassen.

btw nochmals: bitte keine email-adressen in den comments angeben, wenn ihr nicht wollt - myblog lässt einen die aufforderung leider nicht abschalten.


Rose / Website (6.3.08 16:30)
Der Kinderarzt, den ich anfangs beim 2. Kind hatte, hat seinerzeit gesagt, ich soll uuuunbedingt 6 Monate stillen. Wenn was wäre, jederzeit kommen. Bei der Untersuchung im 6. Monat: 'Wie? Sie stillen immernoch?' Aus verschiedenen Gründen ist er kurze Zeit später der Kinderarzt gewesen


Fallenangel (6.3.08 17:53)
KÖNNEN oder DÜRFEN nur Kinderärzte die Vojta-Lagereaktionen testen? Die Krankengymnastin meiner Kleinen macht das nämlich auch gelegentlich.


Assistenzarzt / Website (6.3.08 20:11)
Wie ist das mit dem Schlafen und dem plötzlichen Kindstod? Ich erinnere mich, dass mir als größeres Kind erklärt wurde von Tanten und noch mehr Tanten, dass meine miniwinzige Cousine von ein paar Wochen (damals) nur auf der Seite schlafen soll wegen des plötzlichen Kindstods. (und außerdem muss man drauf achten, dass die Ohren glatt liegen, sonst gibts Segelohren sagte Tante XY).


Fallenangel (6.3.08 21:54)
@Assistenzarzt: Dann müsste ich meine kleine jedesmal wecken, wenn die Ohren eingeknickt sind, sie hat so nen leichten Schlaf, sie würde sofort wach werden.
Nutzt aber eh nichts, sie hat ein Ohr, was leicht segelt. hat aber nichts mit dem abknicken zu tun, sondern da ist eine falte die das ohr an den kopf drückt (doof ausgedrückt) nicht sehr ausgeprägt


bloederhund (8.3.08 09:47)
Oma ist gut :-)


Witha / Website (18.3.08 23:08)
Hey, es gibt auch Omas, die ihre Klappe halten und ihre Kids mit ihren Kids machen lassen.....und davon kenn ich einige *smile*
Netter und informativer Blog....ich werd wiederkommen.....denn auch Omas lernen gern noch dazu.....