kids and me

... neues vom kinderarzt ...
 
 

nochmal masern in süddeutschland

hier interessanter bericht zur lage in baden-württemberg, dem musterländle, leider nicht in sachen masernschutz - inzwischen 150 kinder erkrankt, und die freiburger schliessen eine schule für alle ungeimpften kinder - richtiger und mutiger schritt. hatten wir damals in nrw auch.

bitte lesen. 

11.4.08 17:11

Werbung


bisher 11 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Anke (11.4.08 18:38)
Hab da mal ne Frage: Meine Mutter ist sich nicht ganz sicher, ob ich Masern hatte oder nicht als Kind. Kann man das irgendwie feststellen ob ich es hatte oder nicht? Eigentlich war ich MMR geimpft aber sie meint ich hätte es gehabt, ist aber nicht mehr sicher.


Rose / Website (11.4.08 20:43)
Hab ich heute in den Nachrichten gesehen


torschtl / Website (12.4.08 10:06)
Anke, hat deine Mutter vllt. einen Ordner mit deiner Krankheuitsgeschichte geführt? Vllt. mal da n Blick reinwerfen. Anders ist das - glaube ich - nicht rauszubekommen


Anke (12.4.08 10:35)
Nein, hat sie nicht. Sie hat bei 4 Kindern den Überblick verloren


Unterholzbewohner / Website (12.4.08 18:32)
Heute habe ich gelesen, dass irgendwo in Deutschland bereits eine Waldorfschule wegen eines Masernausbruchs geschlossen wurde.

Ein Waldorfschule. War ja irgendwie klar.


Rosa / Website (12.4.08 22:36)
Hallo :-)

ich weiß, es nervt, und ich bin sicher, ich poste dies grad ganz schrecklich fehl. Aber ich bin grad ziemlich verunsichert, und ja, es geht auch um das Thema Impfen ...
Und ich wäre ganz schrecklich froh, wenn ich eine beruhigende Antwort bekäme!
Mein Sohn Christoph ist jetzt fast 16 Monate alt, und wir hinken dem Impfplan ein wenig hinterher, weil er den ganzen Winter über Atemwegsinfektionen bis hin zur Bronchitis mit hohem Fieber und MOE hatte (das ist seinem KiTa-Start zu verdanken). Deswegen wurde er erst am 13. März erstmalig gegen Masern/Röteln/Mumps + Windpocken geimpft. Als ich die Kinderärztin fragte, ob da denn auch eine Auffrischimpfung ins Haus stünde, sagte sie mir, das sei nicht so, aber als nächstes sei dann in vier Wochen die Pneumokokken-Impfung dran, darauf folgend die Auffrischung der Fünffach-Impfung.

Soweit, so gut. Vorgestern bekam ich die Nachricht, dass in Christophs KiTa die Windpocken ausgebrochen sind. Dann hab ich ja doch ein wenig im Internet recherchiert und bin auf ganz abweichende Infos gestoßen.
Stimmt es nun, dass die erstmalige Impfung erst nach ca. vier Wochen auch vor der Ansteckung durch Windpocken schützt? (Das hat die Kinderärztin mir anders gesagt) Stimmt es, dass die Impfung nur zu höchstens 72 % schützt? (Mir hat die Ärztin gesagt, er muss erst in einigen Jahren wieder geimpft werden und ist bis dahin immunisiert)

Und vor allem: Muss ich die Impfung nun in ganz kurzer Zeit wieder auffrischen? Nicht nur die Windpockenimpfung, sondern auch Masern, Röteln, Mumps ...

Es tut mir leid, dass ich hier so crossposte, aber ich bin grad derartig irritiert ... und ich würd mich über eine Info freuen!

Herzliche Grüße
Rosa


Michael (12.4.08 22:54)
Es ist richtig, das ein Impfschutz erst nach ca. 4 Wochen sicher vorhanden ist, das Immunsystem braucht halt eine Weile mit der Reaktion, der Bildung der Antikörper etc. Eine Reaktion auf eine akute Erkrankung geht übrigens schneller, Immunität dauert dann aber auch wieder.
Das der Windpockenimpfstoff einigermassen ineffektiv ist stimmt, das hat aber keinerlei Nebenwirkungen auf andere Impfungen. MMR ist ein hocheffektiver Impfstoff, da reicht es vollkommen aus, sich an den Impfplan zu halten.


Rosa / Website (12.4.08 23:03)
Danke schon einmal für die Info :-), nur bin ich doch im Moment ganz unsicher, wie der Impfplan aussieht ... Stimmt es, was die Kinderärztin sagt, dass MMR erst in einigen Jahren wieder aufgefrischt werden muss? Oder sind die Infos aus dem Internet richtig, dass MMR zweimal innerhalb kurzer Zeit geimpft wird?


kinderdok / Website (14.4.08 19:13)
@rosa - nach dem impfplan wird mmr+v ab dem 10.lebensmonat geimpft, die 2.impfung sollte dann im zweiten lebensjahr nachfolgen. frühestens kann man das bereits nach einem monat tun. also: wenn dein sohn am 13.märz gg mmr+v geimpft wurde, kann er ab 13.april ein zweites mal dagegen geimpft werden. dann bist du auf der sicheren seite.
73% - leute, das sind doch alles statistiken. der varizellen-virus ist nun mal sehr aggressiv - auch geimpfte kinder bekommen u.u. die windpocken. das war damals mit masern genau so. erst durch die so genannte herdenimmunität - also die ganze herde vulgo kindergarten ist geimpft - kann es einen ausreichenden schutz geben.
deine kinderärztin sollte den impfplan studieren. außerdem wird die sechsfach-impfung mit hepatitis b empfohlen, aber das nur nebenbei.


kinderdok / Website (14.4.08 19:14)
@anke - man kann den masern-titer bestimmen lassen, dann weißt du bescheid. koscht abba geld - macht nicht gerne jeder allgemeinarzt.


Anke (14.4.08 21:18)
Danke, dann werde ich mal fragen was das kostet, muss eh am Mittwoch zum Allgemeinen