kids and me

... neues vom kinderarzt ...
 
 

achsooo

"achso, sie haben mittagspause - war das schon immer so?"
"achso, um 20 uhr sind sie nicht mehr in der praxis wegen eines termins?"
"achso, wenn sie notdienst haben, sind sie nicht immer in der praxis?"
"achso, die praxis ist schon geschlossen?" (um 18.30 uhr, untersuchungsräume dunkel, nur in meinem büro brannte noch ein licht.)

so isses. wir sind nämlich normale menschen und keine arbeitszombies, die in der praxis nächtigen und auf dem trocken-esbit-kocher unsere süppchen zubereiten. 

ähnliche aha-erlebnisse für eltern: 

"achso, ich brauche die versichertenkarte, wenn ich ein rezept holen will?"
"achso, die impfung wird im impfbuch eingetragen?"
"achso, das vorsorgeheft. stimmt, für die vorsorge heute brauche ich das vorsorgeheft."

usw. 

 

20.1.09 13:20

Werbung


bisher 8 Kommentar(e)     TrackBack-URL


patsy / Website (20.1.09 19:50)
Genau so wie bei dir in Teil 1, geht es Verkäuferinnen auch. Als ich noch im Verkauf tätig war, musste ich mich öfters beherrschen um den Kunden nicht zu sagen, das ich kein Feldbett im Laden habe und zufälligerweise auch Verkäufer ein Leben außerhalb des Geschäftes haben. Ja ja, so dreist sind wir *g*


ToSiLuHa / Website (20.1.09 20:24)
"Achso, Sie waren mal für kleine Königskinder und ich musste deshalb mal fünf Minuten warten."
"Achso, Sie haben telefoniert und mir deshalb nicht sofort die Türe geöffnet."
"Achso, es ist sinnig, sich mit Namen und Anliegen vorzustellen, weil MüllerMeierLüdenscheid sagt Ihnen ad hoc nichts?!"

*narf*


FantaFünf / Website (20.1.09 21:23)
Diese Erlebnisse hat wohl jeder auf seine Art in seinem Beruf ... und mal ganz ehrlich, so ab und an ertappt man sich doch selbst bei solch "tiefgründigen" * g* Gedanken, aber natürlich nur, wenn man auf der "anderen Seite" steht, oder?! ;-)


Physioblogger / Website (21.1.09 12:48)
Ist bei mir fast täglich so.

Ich kann dich deswegen echt gut verstehen.

Manche menschen wissen halt nicht, dass wir NOCH keine Roboter sind.

Gruß:

Physioblogger


Pharmama / Website (22.1.09 15:20)
Ganz schlimm ist es, wenn man ein eigenes Geschäft hat und auch noch über dem Laden wohnt (wie mein Mann). Seit ich die Leute abwimmeln gehe (sind ja zum Glück nicht meine Kunden) ist es wesentlich ruhiger geworden. Und seit ich Junior als Argument einbringen kann (der braucht seinen Mittagsschlaf, was fällt ihnen ein zu klingeln??) haben wir wieder fast unsere Ruhe. So!


Anett / Website (24.1.09 16:45)
Und täglich grüßt das Murmeltier.
Wir dürfen uns ab nächster Woche auch wieder anhören, das wir Bösen soooo lange Urlaub gemacht haben.
Warum muß ein Arzt auch Urlaub machen?


laurundizza (25.1.09 12:35)
...jaaaaaaaaa und dann sonntag abend, 22.30 telefon privat bei mir zuhause :" hallo frau X...wir sinds (?????) können sie schon mal für morgen die karte rauslegen, da haben wir nämlich keine zeit zu warten. horst sergio will zum geburtstag !"

aber schlimmer hats die cheffin... nächtliche anrufe so gegen 1.25 uhr...:" kann ich die nasentropfen auch 3 x geben..."


kat (27.4.09 22:27)
uuups, das mit dem vorsorgeheft kommt mir bekannt vor =) als meine tochter ganz "neu" war musste ich mich überraschender weise irgendwie daran gewöhnen, von nun an alles für 2 kinder mit zu nehmen... das hatte anfangs aber noch nicht so geklappt. ich war stolz wie oskar, an wechselkleidung fürs baby gedacht zu haben... aber das vorsorgeheft... achja... das hätte ich gebraucht =)
ich bekenne mich schuldig ;-)