kids and me

... neues vom kinderarzt ...
 
 

kräftig kräftig

vorstellung eines knapp sechsjährigen, zugezogen. eigentlich nur wegen erkältung, aber der klinische blick kann nicht verschlossen werden vor dem jungen mops, der vor mir steht.
38 kilo bei 125 cm körpergrösse macht einen bmi von satten 24,1 kg/m2.

ich: "und - sie sind jetzt hergezogen aus bamberg?"
mutter: "ja, schon vor einem dreiviertel jahr."
ich: "und seither immer gesund gewesen."
mutter: "achja. wir waren vorletzten monat mal bei ihrem kollegen dr. xyz, aber da gehe ich nicht nochmal hin."
ich: "mmmh. und - was haben sie wegen des gewichtes ihres torben-marc-luca vor?"
mutter: "jaja, der kinderarzt in bamberch hat auch schon gesagt, er sei ein wenig zu dick." zum bobele: "sisste, torben-marc-luca, der dokter sächt auch, dass du zuviel isst."
ich: "und der dr. xyz?"
mutter: "jaja, der hat auch sowas gesagt."

merke: man kann umziehen, man kann auch den arzt wechseln, aber dick bleibt man trotzdem. 

21.1.09 18:57

Werbung


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Stefan (21.1.09 22:54)
24,3. ;-)
Erstaunlich - wieso sollen Kinder dünner wie Erwachsene sein, sprich, wieso läuft die "ideale BMI-Kurve" in so einer Dellenbewegung und nicht geradlinig?


hajo (22.1.09 07:47)
Erinnert mich so ein wenig an Otto:
so in etwa:
Betrunkener zu einer älteren Dame: "Mensch bist Du hässlich!"
Dame: "Das ist ja eine Unverschämtheit, Sie sind ja betrunken!!!"
Betrunkerer: "Ja, aber morgen bin ich wieder nüchtern aber Du bist dann immer noch hässlich.
Ich wünsch' Dir einen schönen Tag.
Gruss aus Frankfurt am Main
Hajo


tina (22.1.09 12:19)
wie schade - dachte, ich wechsel den arzt und bin nimmer dick


sindee (22.1.09 14:00)
na jetzt weiss ich, wieso immer alle sagen, mein fast 6jähriger Sohn sei zu dünn (18 Kilo bei 1,18cm)! stimmt gar nicht, die anderen Kinder sind nur alle zu dick, ha! aber wenn ich mir den 38-kilo-klops dann mit meinem sohn auf der wippe vorstelle - auch lustig ;-)


Kristina / Website (22.1.09 15:29)
Schon erschreckend, dass Übergewicht immer normaler wird - was das Vorkommen betrifft. Als normals und schicksalsgegeben hinnehmen sollte man es deshalb noch lange nicht! Gut, dass auch hier kritisch darüber berichtet wird. Meiner Meinung nach sind es vor allem die Familien, die handeln sollten - und das Problem nicht trivialiiseren, sondern angehen müssen!


lys (23.1.09 14:38)
Hach ja, böses Bobbele isst zuviel oder bewegt sich zu wenig und ist deshalb dick. Kommt mir irgendwie bekannt vor. Hat meine Kinderärztin auch immer behauptet (und die im KH auch), nach langem Kampf meiner Ma gabs dann mal ne Blutentnahme : Schilddrüse? Alles i.O. daran kanns nicht liegen! (überbesorgte Mutter!) Das ich wenig gegessen und viel Sport gemacht habe (war erst 2 Jahre im Schwimmverein und anschließend mich jahrelang um 3 Pferde beim alten Bauern gekümmert - täglich misten, 20km fahrt aufm Rad weil da aufm Dorf nur 2 mal täglich der Bus fuhr usw. nach Aussage vom Arzt: das bisschen Reiten ist doch nicht anstrengend. Davon nimmst du nicht ab!) wurde mir nicht geglaubt, denn dann hätte ich ja nicht immer weiter zunehmen dürfen.
Mit 18 war meine Schilddrüse komplett ausgebrannt und ich hatte 100kg mit mir herumzuschleppen. Ein anderer Arzt hat'S dann herausgefunden - und die Laborergebnisse meiner ersten Kinderärztin straften sie Lügen. Dh schon als 7 Jährige hatte ich eine beginnende SD-Unterfunktion. ... aber die Frau Doktor meint immernoch es läge damals am Essen


kinderdok (24.1.09 21:31)
@lys - ich darf dich darauf hinweisen, dass eine sd-unterfunktion ein symptom aber auch ursache einer adipositas sein kann. therapiert gehört sie natürlich trotzdem.