kids and me

... neues vom kinderarzt ...
 
 

neues von hinnerk-walter-kevin

ich frage gerne bei den vorsorgen die farben ab, mit drei sollte ein kind wenigstens die grundfarben unterscheiden können, mit vier benennen und mit fünf auch weniger gängige farben wie lila, grau oder orange benennen können.

ich: "was´n das für eine farbe?"
hinnerk-walter-kevin: "grün ... wie das gras."
ich: "prima. und das?"
hinnerk-walter-kevin: "mmh. blau ... wie der himmel."
ich: "ja. und das?"
hinnerk-walter-kevin: rot. wie... mamas pullover."
ich: "ok. und das noch?"
hinnerk-walter-kevin: "weissichdoch, das ist gelb ... wie ..."
pause.
hinnerk-walter-kevin: " ... wie ..."
hinnerk-walter-kevin: "... wie spongebob ."

so isses. womit sich die folgefrage nach dem medienkonsum wieder mal erübrigt.


15.5.09 17:52

Werbung


bisher 16 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Rari / Website (15.5.09 18:09)
Aber hey, immerhin kennt Hinnerk-Walter-Kevin Himmel und Gras. Er hat gute Chancen, irgendwann zu verstehen dass Milch aus der Kuh kommt und nicht aus der Fabrik!


Waldweg / Website (15.5.09 18:15)
Rari: Nicht unbedingt. Vielleicht geht der Medienkonsum auch nur so weit, dass er schon hier auf der Seite gelandet ist... :X


Martha / Website (15.5.09 20:16)
Und der Junge war drei? kennt hier jemand spongebob? Wer die Simpsons kennt, würde sagen, dass das nicht für dreijährige geeignet ist. Da nicken alle bedächtig und stimmen zu. Spongebob dagegen ist KEIN Unterschied dazu. Da geht es auch ständig darum, dass jemand aufquillt, explodiert oder sonst irgendwie halb zu Tode kommt. Ich finde es verantwortungslos Kinder (in dem Alter sowieso) sowas gucken zu lassen.
Aber ob das Kind das auch schaut, ist eine andere Frage. Meine Tochter kennt mit nicht mal 2,5 Jahren die Simpsons. Sie schaut es aber nie. Neben dem Supermarkt gibt es einen burgerKing, wo es mal im Kinder Menü (keine Ahnung wie das heißt) Simpsonsfiguren gab. Ein Riesen Plakat stand dazu auf der Wiese. Daher kennt sie es. Nicht, weil sie eine Figur gekam (wir essen so einen Fraß nicht) oder weil sie es schaut, sondern weil sie das Plakat kannte ;-)

Die Frage nach dem Medienkonsum erübrigt sich also nicht zwangsweise ;-)

LG


honigkuchen (16.5.09 00:33)
Ich finds super!!! Habe herzlich gelacht! Und Leute: Spongebob gibts auf T-Shirts, Waschlappen etc. und wenn ein Kind fragt, was dass denn ist, soll Mummy dann sagen:"Das ist ein Schwamm."???
Also seid nicht so streng mit dem vermeintlichen Medienkonsum! (Immer zu Gunsten des Angeklagten)


morgan (16.5.09 12:01)
spongebob ist super :D
wenn ich mich so durchs kinderprogramm zappe, ist diese sendung wirklich noch ein highlight und ein haufen harmloser blödsinn.
und mal ehrlich - ein aufquellender/explodierender schwamm vs. ein im wald ausgesetztes kinderpaar? nu ja, ich weiß nicht, was da kindgerechter ist ;-)


DasPossum (16.5.09 17:21)
Was denn - er konnte es doch zuordnen! Ich weiss gar nicht was Du willst!!!!


djoe (16.5.09 18:47)
Also meine Tochter kennt auch Figuren, die sie im Fernsehen nicht sieht. Spongebob ist auf dem ein oder anderen Kleidungsstück drauf und sieht da einfach nur lustig aus. Genauso gibt es Dora the Explorer Kleidungsstücke, obwohl sie die Serie auch nicht sieht ...

... der Gesprächsstoff im Kindergarten ist nicht zu unterschätzen. Ein Caillou-Fan im Kiga, dann weiß die ganze Gruppe, wie der aussieht und erkennt ihn wieder.

;-)

Was ist denn noch gelb? Die Sonne ist grell, nicht gelb. Badeenten sind bei manchen Leuten (wie bei uns) Frösche, Delphine, etc in Nichtgelb *g* Gelbe Küken sieht man in der Stadt selten. Ich hab auch gerade Probleme, was richtig gelbes als Beispiel zu finden, was es nicht auch in anderen Farben gibt ... und ich bin 35. Gras und Himmel sind wirklich einfacher.

Meine große Tochter hätte wohl Lala gesagt. Der gelbe Teletubbie. *duck*


Ava / Website (16.5.09 20:03)
Mit drei sollten Kinder draußen spielen und TV langweilig finden - bei mir war es zumindest so... wenn meine Eltern fernsahen, hab ich daneben mit Spielzeug gespielt - Tagesschau und ähnliches hat mich nicht sonderlich fasziniert... aber heute kann man ja schon froh sein wenn Justin-Kevin-Jason nicht sagt "Rot - wie das Blut bei Counterstrike!"


Alex / Website (17.5.09 18:40)
Och, mein Sohn kennt auch allerlei "Filmhelden" und deshalb schaut er außer ab und zu mal Micky Maus oder ein Stück eines anderen Disney-Films so gut wie nichts bzw. sind wir lieber draußen...von daher kann man das jetzt nicht zwingend auf erhöhten Medienkonsum beziehen, würde ich mal sagen...


Onkel Tobi / Website (18.5.09 11:02)
Naja, Bananen sind gelb. Kartoffeln. Zitronen. Orangensaft. Fanta. Mangos innen. Zucchini manchmal und auch Paprika. Es gibt schon gelbe Dinge, die ein Kind kennt.

Ich bin nur etwas geschockt, dass ein Kind erst mit vier Jahren die Grundfarben benennen können muss. Unsere Große konnte das, bevor sie zwei war.

Und Spongebob erkennt sie auch. Für sie ist es aber "Bruder Jakob" - wir haben keine Eile, ihr das auszureden.


Feli (18.5.09 11:15)
"Bruder Jakob"?? Wie kommt sie denn darauf?


djoe (18.5.09 13:44)
Den Bruder Jakob find ich auch ganz gut. Was man dauernd sieht bekommt vielleicht auch einfach irgendeinen Namen, wenn man den speziellen nicht kennt. Da ist meine Große auch recht kreativ mit.

Kartoffeln finde ich nicht gelb, Paprika gibt es in verschiedenen Farben und eignen sich deswegen nicht zum Vergleichen. Bananen und Zitronen sind schöne Beispiele, allerdings lagen bei uns häufiger Äpfel und Birnen herum. Fanta ist nicht unbedingt etwas für Dreijährige, jedenfalls nicht als Alltagsgetränk. Bei uns ohnehin indiskutabel, weil es bei der Großen einen Hautausschlag auslöst. Genauso wie der Orangensaft. Aprikosen- und Pfirsichsaft sind unsere leider orange Alternative

Erkennen konnte unsere Tochter die Farben auch mit zwei. Sie holte gelb wenn man gelb sagte. Ebenso bei den anderen Farben. Sprechen fing sie leider erst mit drei an. Bei der Kleinen (jetzt 16 Monate) scheint sich dieses Problem glücklicherweise nicht aufzutun.

Hinnerk-Walter-Kevin wäre mit mehr Zeit vielleicht auch noch auf Bananen gekommen. Spongebob sieht man aber echt öfters als Bananen, der ist auf jedem zweiten Kinderschnickschnack drauf der nicht rosa ist (da sind es die Disney Prinzessinnen ...).


FantaFünf / Website (18.5.09 14:22)
hinnerk-walter-kevin kennt doch immerhin die Farben und kann sie logisch zuordnen - was bestimmt nicht alle in dem Alter können (da brauche ich mir nur meine TuKi ansehen - und die sind älter ...).
Außerdem - Spongebob ist auf vielen Kinderartikeln (Rucksäcke, T-Shirts, Trinkflaschen etc.), da braucht es nicht unbedingt großen Medienkonsum, um diese Figur zu kennen. Ganz abgesehen davon, dass der KiGa und/oder die Spielgefährten auch ihren Teil dazu beitragen, solche Motive zu erkennen - von größeren Geschwistern ganz zu schweigen.
Also - nicht immer gleich das quasi "Schlimmste" vermuten ...



Imi / Website (18.5.09 16:14)
Ist doch herrlich! Ich liebe Kindermund!


kinderdok / Website (18.5.09 17:45)
liebe leute. kennt ihr die bedeutung der smilies? bedeutet soviel wie "ironie" oder "ehrliche freude" ... mir ist auch klar, dass kinder, die spongebob kennen, nicht gleich alle stundenlang vor dem fernseher hocken. meinereiner fährt auch auf batman ab und hat auch noch weder clooney noch kilmer noch keaton noch bale im blacksuit gesehen.
aber es ist sehr interessant, was ihr alle aus diesem artikel herauslest. letztendlich gings mir nur um den kindermund - tut wahrheit kund.


Astrid (18.5.09 23:15)
..ich habe schon bei ROT erwartet, daß Ketchup kommt und bei gelb die Pommes dazu :-)