kids and me

... neues vom kinderarzt ...
 
 

varizella in mallorca

ich: "das sind windpocken."
mutter: "aber wir fliegen morgen nach mallorca."
ich: "das wird nicht gehen. wenn sie so morgen auf den flughafen gehen, darf man sie nicht an bord lassen. ihr sohn ist ansteckend."
mutter: "mmmh. aber er hat das doch schon seit letzten donnerstag."
ich: "ja, aber windpocken sind mindestens eine woche nach beginn ansteckend. also morgen auf jeden fall noch."
mutter: "äh ... wenn ich mir das genau überlege, hat er´s auch schon am dienstag gehabt."
genau, und außerdem kenne ich den sicherheitsdienst-chef des flughafens.
ich: "naja. das geht einfach nicht. haben sie denn keine reiserücktrittsversicherung?"
mutter: "nö. wozu?
zum beispiel, weil kinder immer gerade vor dem urlaub krank werden.
mutter: "haben wir bei unseren vier kindern nie gebraucht."
aber jetzt.
ich: "sind die anderen denn geimpft?"
mutter: "nein. wozu? windpocken sind doch harmlos. man muss ja nicht alles impfen. unser kinderarzt hat davon immer abgeraten."
ich: "also bekommen vielleicht die anderen auch die windpocken, wenn sie jetzt zwei wochen auf malle mallorca sind?"
mutter: "achso. na, mal sehen."
ich: "ich schreib ihnen was auf für den juckreiz. und denken sie dran, ihr sohn ist noch mindestens drei tage ansteckend."
mutter: "jaja."
ich: "wenn sie was für eine umbuchung brauchen, melden sie sich, dann schreibe ich ihnen was."
mutter: "mmh. ok. mal sehen."

18.5.09 21:24

Werbung


bisher 20 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Alex / Website (18.5.09 21:46)
Da fragt man sich dann echt, warum sicher unsereins immer einen riesen Kopp um alles macht...und wir mussten unsere Reiserücktrittsversicherung wegen dem Kleinen bisher dummerweise schon 3 x in Anspruch nehmen, aber besser als mit einem kranken und vor allem ansteckenden Kind durch die Weltgeschichte zu düsen oder die Reise verfallen zu lassen.


Daniela (18.5.09 22:22)
Autsch
Und dabei sind Windpocken mal richtig böse ansteckend.
Mich hat es vor 3 Jahren erwischt, als ich bei einer Veranstaltung neben einem Kind saß dass gerade Windpocken bekam. Selber hatte ich sie nie gehabt - und diese Impfung wurde auch bei mir versäumt.
Hat mir dank nachträglicher Impfung einen nur abgeschwächten Krankheitsverlauf beschert und bis zur Hochzeit waren auch die roten Stellen wieder weg...

@Kinderdoc: danke für die Antwort zur U3 :-)


Kathrin / Website (18.5.09 23:41)
@ Daniela - so lange gibt es die Impfung noch gar nicht. Ich bin ja in der DDR Aufgewachsen und da wurde ja von Staates wegen durchgeimpft (fände ich irgendwie auch heute sinnvoll) - Aber Windpocken hatte ich trotzdem "selber". Auch meine jetzt 23jährige kleine Schwester hatte diese Impfung damals noch nicht und hatte Windpocken auch irgendwann mit 3 oder 4. Ansonsten bekam sie bei der Einstellung zur Pflegeausbildung das übliche Lob: "Die Azubis aus den neuen Ländern haben alle hervorragenden Impfschutz - bei den Leuten "von hier" sieht das leider anders aus."


Rose / Website (19.5.09 07:51)
Ich gehe jede Wette ein, dass die Familie alles versucht, um in den Flieger zu kommen. Was interessieren andere Menschen, die evtl. angesteckt werden könnten.


(19.5.09 08:29)
Also gegen die Windpocken habe ich meine Kinder auch nicht impfen lassen. Sie haben sie beide jetzt "durch gemacht".
Es war auszuhalten. Die Große war sogar mopsfidel.
Aber dann nach Mallorca fliegen???!!!
Manche Menschen verstehe ich einfach nicht.


Sigrid (19.5.09 08:32)
Uupps, ich wollte das eigentlich nicht anonym machen.
Sigrid


Daniela / Website (19.5.09 11:44)
Ja also was ich dabei nicht verstehen kann, ist in erster Linie, wieso man mit einem kranken überhaupt dran denkt in den Urlaub zu fliegen?!

Natürlich ist es doof mit ansteckender Krankheit zu reisen und andere zu gefährden, aber ehrlich, viel komischer finde ich, dass scheinbar überhaupt keine Rücksicht auf das kranke Kind genommen wird.


Blogolade / Website (19.5.09 12:07)
Daniela: ganz einfach "der Jung hats ja schon so lang und es ist ja garnicht schlimm, da wirds wohl morgen oder übermorgen vorbei sein und wir können den Urlaub genießen"
So denken die.


lilienfeuer (19.5.09 12:26)
Ziemlich dreist, so was... Ich hab nichts gegen Impfungen (bin auch weitestgehend durchgeimpft), aber Windpocken sind so ne harmlose Krankheit, dass ich auf die Impfung vielleicht verzichten würde (auch wenn ich damals wegen Windpocken die Aufführung von Sterntaler verpasst hab). Dennoch tun mir die Kinder Leid - krank im Urlaub ist grässlich!


DeserTStorM / Website (19.5.09 12:39)
Hm mal gugn wieviele Kinder oder Personen auf Mallorca jetzt Windpocken haben. Naja vielleicht waren nicht alle im Flugzeug so dämlich und waren geimpft :-)

Aber wenn man sich schon mal ne Woche Ballermann vom Kindergeld leisten kann, dann kann man das nicht umbuchen nur weil der Kleine mal krank wird. (Ja ich weiß, das ist nicht politisch korrekt :-) )


AleXX (19.5.09 13:19)
Da platzt mir echt der Kragen! Man stelle sich nur vor, da sitzt eine schwangere Frau im Flieger und bekommt die Windpocken! Das ist brandgefährlich! Ich finde es beängstigend, wie rücksichtslos manche Menschen sind. Immer nach dem Motto "Nach mir die Sintflut", hauptsache die eigene Lustbefriedigung wird nicht gefährdert.


kelef / Website (19.5.09 13:28)
malle ist doch die partyinsel. und während mamma und pappa also party machen im urlaub, was spricht dagegen dass die kindelein auch party machen: windpockenparty. masern zu hause kann doch jeder.

dass das keiner versteht: die machen das FÜR die anderen, weil, wenn dann alle kinders dort die gleiche krankheit haben, dann kann man die zusammensperren, eine aufsichtsperson dazusetzen und ab ins nachtleben. und zu hause ersparen sich dann alle den stress mit kranken kindern, versäumten unterrichtsstunden, und womöglich noch ein paar unsinnig verbratenen urlaubstagen, in denen man doch besser nach malle fliegen könnte - das nächste mal vielleicht mit scharlach und/oder röteln im gepäck.


kinderdok / Website (19.5.09 14:52)
achsoooo. *an die stirn patsch*


Katharina / Website (19.5.09 20:12)
Ich hoffe, es kommen auch denkende Menschen zum Kinderdoc, nicht dass er am Ende ein seltsames Frauen-/Mütterbild kriegt..




Buchstabensalat / Website (19.5.09 20:15)
...die Windpockenimpfung gehört seit ca. 2005/06 zu den StiKo-Impfungen.

Nur so als Info.

Salat


FantaFünf / Website (19.5.09 22:02)
Sorry - aber da habe ich absolut kein Verständnis für ... was vielleicht daran liegt, dass ich als Schwangere ca. 4 Wochen vor dem Entbindungstermin Windpocken bekommen habe ... die dank der innerhalb der 72 Std. (?) nach vermuteter Ansteckung vorgenommenen Impfung einen glimpflichen Verlauf genommen haben - und unserer Jüngster alles unbeschadet überstanden hat. Aber allein der Gedanke an all die Angst und Sorgen, die mich/uns da quälten ... und so etwas nehmen diese Leute gedankenlos einfach so in Kauf. Für mich ein Unding.
Eine Reiserücktrittsversicherung gehört zur Urlaubsplanung mit Kindern dazu - unverhofft kommt da einfach oft!


Julia / Website (20.5.09 08:49)
Ach, aber wenn Windpocken ja gar nicht sooo schlimm sind, kann man doch auch den anderen Reisenden etwas davon abgeben, gemeinsam leidet es sich doch auch besser, oder?

Liebe Grüße
Julia


DasPossum / Website (20.5.09 09:15)
Solche Leute habe ich immer gehaßt, wenn ich mit meinen sehr kleinen Kindern unterwegs war, die teilweise aufgrund ihres Alters noch nicht geimpft werden konnten - und bei der Großen waren Windpockenimpfungen einfach noch nicht üblich.

Bei Streitgesprächen kam dann immer "Ja, mit sooooooo kleinen Kindern zu fliegen ist aber auch verantwortungslos"

Ahja.


Pharmama / Website (23.5.09 22:26)
Ah, JETZT weiss ich auch, woher auf einmal die ganzen Fälle herkommen!
Nein, das heisst nicht umsonst Windpocken ... das wird ziemlich gut auch via die Luft übertragen, da reicht es, wenn man im selben Bus sitzt - geschweige denn Flieger.
Sowas.


ArminF / Website (26.5.09 14:20)
varizella? ist das nicht der neue cocktail, der auf malle immer aus eimern gesoffen wird *wegduck*