kids and me

... neues vom kinderarzt ...
 
 

älter auf probe

nein, ich werde keinen blogeintrag zum scheinbar aktuell wichtigsten medienthema für fernsehen, kinderärzte, kinderschutzbund, eltern und kinder schreiben: eltern auf probe auffe rtl. nein, da schreibe ich mal erst gar nichts zu, weil, ist doch so: ist doch schon wieder viel zu viel aufmerksamkeit für so eine beschissene fernsehidee. ohja, rtl hat jetzt echt total viel dafür getan, dass den kindern nichts passiert, und die echten eltern konnten auch immer sofort einspringen, und eine expertin ist ja auch anwesend (was die allerdings als expertin auszeichnet, bleibt mir schleierhaft), und rtl hat auch auf die hinweise  der öffentlichkeit, allen voran dem kinderschutzbund, gehört und alles noch ein wenig entschärft. nein nein, darüber schreibe ich nicht.

ich schreibe über mein zappingverhalten von gestern - huch, plötzlich bei rtl hängen geblieben. was sehe ich: einen trailer zu den eltern auf probe. mit viel hintergrundschmalzmucke, kreischenden jugendlichen säuglingen (schwer zu unterscheiden) und einer tussi die heulend in die kamera greint, das kleine monster sei ihr schon so ans herz gewachsen.

...

...

weggezappt.

4.6.09 21:50

Werbung


bisher 8 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lenia65 (5.6.09 07:53)
Hallo,
ich kann auch nicht verstehen,warum jemand seine Kinder für solche Experimente hergibt.
Ich habe die Sendung nicht gesehen, aber es sind doch völlig fremde Menschen für die Kinder?
Das würde ich meinen Katzen nicht antun wollen...
Gruß


magrat (5.6.09 10:01)
Ich hab zwei aufgeweckte intelligente atheistisch und naturalistisch eingestellte ADSler.
Für die ein oder andere schamanische Esotante ohne Kindererfahrung, aber mit dem Liedloff-Buch im Schrank könnte das eine sehr heilsame Woche sein.
Meine Kinder kämen da unversehrter raus als die Ersatzmutti *fiesgrins*


hajo (5.6.09 11:33)
hallo Kinderdok,
dafür, dass Du nichts darüber schreiben wolltest, ist der Artikel doch ganz schön lumfangreich geworden
Aber Du schon Recht: das was manchmal (immer öfter) in den Privaten zu sehen ist, kann man m.E. nur noch mit "pervers" beschreiben.


laurundizza (5.6.09 16:00)
...arme welt- null erziehung ( vor allem bei den eltern), null soziales engagement, null verantwortung und ein niveau, dass einem angst und bange werden lässt, wohin menschheit driftet.....voyeuismus als ersatzbefriedigung, als neue religion..den fernsehmachern sei dank


JoJo (5.6.09 20:33)
Hab auch zufällig reingeschaltet. Denn eigentlich wollte ich die Sendung ignorieren. Meine anfängliche Neugier wich aber ziemlich bald schon gähnender Langeweile. Jugendliche, die Unsinn reden und Kommentatoren, die das als sensationell anpreisen. Bevor die Babys ankamen, hatte ich schon wieder weiter gezappt. *schnarch*


Ava / Website (5.6.09 22:23)
wie immer bei sowas gehts ums Geld, die Eltern bekommen Kohle, RTL verdient allein an der Diskussion und alle "Experten" - egal ob pro oder contra - sahnen für zahlreiche Interviews ab... ekelhaft, aber leider ünterstützt diese ganze Diskussion die Wahrscheinlichkeit, dass solche Sendungen Ableger bekommen, weil sie Quoten bringen... lg


dasPossum / Website (6.6.09 08:08)
*kopfschüttel* und warum werden solche Sendungen gemacht? Weil immer wieder Leute sich künstlich drüber aufregen und "aus Versehen reinzappen" oder *zufällig eingeschaltet* haben.

Ne, ist klar!

Ich hab weder zufällig (erwähnte ich mal, daß es keine Zufälle für mich gibt) noch bewußt eingeschaltet - ich hab zwei sehr einnehmende Kinder im RL, da brauch ich nicht noch welche, wenn die Pänze im Bett sind.

Aber immer dieses künstliche Aufregen um ganz offensichtlich kalkulierte und geplante Medienhypes...da haben die oft so geschmähten Jugendlichen mehr Medienkompetenz als einige der Kommentatoren hier...


Anna (9.6.09 03:03)
Mich hätte die Meinung eines Kinderarztes zu diesem Thema schon sehr interessiert!

"Ihr Rabeneltern" sprach die alleinerziehende Mutti und schaltete RTL ein um das Elend eingehend in Augenschein nehmen zu können.. "warum darf man sowas" wunderte sie sich, und tat ihren Teil zu den Einschaltquoten.
"Unerhört" schimpfte Ehepaar Schneider beim gemeinsamen UNO-Abend mit den Nachbarn, während der neue Babysitter gerade den zweiten Tag mit ihren Sprößlingen zu Hause saß..

Eine ZUMUTUNG(!!!),das Kind hat sich im Fernsehen den Kopf gestoßen - das thematisieren wir dringend in sämtlichen Talkshows Deutschlands... "jaja, sowas ist eindeutig Misshandlung" murmelten dabei die Mütter der 1-5jährigen Deutschlands.. das sei ihnen noch nie passiert - Kinder stoßen sich niemals den Kopf - und wenn, dann gleich zum Kinderarzt.


Lass die Leute reden, und hör ihnen nicht zu..die meisten Leuten haben ja nichts anderes zu tun.. es ist ihr eintöniges Leben .......nun.. ein wenig grenzwertig...ja vielleicht.. sinnlos und wertlos für alle Beteiligten.. vermutlich.. aber äußerst verwerflich? wohl eher nicht.